Freitag , 18 Januar 2019
Aktuelle News:
Startseite >> Fitness & Abnehmen >> Ernährung >> Wie senke ich meinen Cholesterinspiegel?

Wie senke ich meinen Cholesterinspiegel?

Ein erhöhter Cholesterinspiegel ist heute so etwas wie eine Volkskrankheit geworden. Immer mehr Menschen haben erhöhte Werte, viele wissen es noch nicht einmal und setzen sich so einer großen Gefahr

Cholesterin Info Grafik (apotheken-umschau.de)

Cholesterin Info Grafik (apotheken-umschau.de)

aus. Wenn der Cholesterinspiegel zu hoch ist, dann droht ein Herzinfarkt oder auch ein Schlaganfall, und auch wenn die Risiken hoch sind, ignorieren die meisten Menschen diese Gefahr und ernähren sich weiterhin so wie gewohnt.

Aber was kann getan werden, um die Fettwerte im Blut auf Dauer zu senken? Gibt es wirksame Medikamente oder auch bewährte Hausmittel, die effektiv dabei helfen, den Cholesterinspiegel in einem vernünftigen und gesunden Rahmen zu halten? Dazu gibt es einige Informationen die hier auf http://www.cholesterin.org/cholesterin-senken/ zusammen getragen wurden.

Welche Cholesterinwerte sind normal?

Ohne Cholesterin geht es nicht, denn die Fettsubstanz im Blut ist lebenswichtig, da das Cholesterin ein sehr wichtiges Material ist, um neue Zellwände zu bauen. Aber auch wenn es um die Produktion von Hormonen und um die Gallensäure geht, dann ist Cholesterin unerlässlich, pro Tag wird eine Menge von 500 bis 1.000 mg benötigt, damit wir fit bleiben. Diese Menge wird von der Leber produziert und wenn es zu erhöhten Werten kommt, dann nur über die falsche Ernährung. Vor allem Menschen, die viele tierische Fette zu sich nehmen, zum Beispiel in Form von Wurst oder Fleisch, führen dem Körper jeden Tag noch über 400 mg Cholesterin zu. Wenn das der Fall ist, dann landen die Werte schnell im bedenklichen Bereich.

Diese Werte sind perfekt, wenn es um den Cholesterinspiegel geht:

  • LDL Spiegel: 115 mg
  • HDL Spiegel: 45 mg
  • Triglyzeride: 200 mg

Aber was bedeuten diese Werte im Einzelnen? Das LDL steht für schlechtes Cholesterin, das nur eine sehr dünne Hülle hat und aus dem die Fette leicht ins Blut abgegeben werden, die dann an den Wänden der Gefäße hängen bleiben. Auf Dauer führt das zu einer Verkalkung der Arterien. HDL ist gutes Cholesterin mit einem hohen Eiweißgehalt und einer großen Zellwanddichte. Die Fette können leichter aus den Zellen abtransportiert und an die Leber weitergegeben werden. Triglyzeride sind die sogenannten Neutralfette und sie zeigen an, ob sich zuviel Fett im Blut befindet. Zusammen mit dem HDL ist dieser Wert besonders wichtig.

Viel bewegen um den Cholesterinspiegel zu senken

Um den Cholesterinspiegel zu senken, ist es wichtig, sich viel zu bewegen. Regelmäßige sportliche Aktivitäten sorgen dafür, dass das schädliche Fett im Blut schnell abgebaut wird und der Kreislauf auf diese Weise in Schwung kommt. Auch das Herz wird nicht mehr so stark belastet und das ist eine perfekte Profilaxe, damit es nicht zum Herzinfarkt kommt.

Damit der Cholesterinspiegel auf Dauer stabil bleibt, muss kein Ausdauersport betrieben werden, es reicht schon eine Stunde am Tag spazieren zu gehen oder zweimal in der Woche ein paar Bahnen zu schwimmen. Auch Radfahren und laufen sind ideal für einen guten Cholesterinspiegel, und wer den Wintersport mag, der sollte die Langlaufskier unterschnallen und in die Loipe gehen.

Welche Lebensmittel sind bei hohem Cholesterinspiegel optimal?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist immer gut, um gesund zu bleiben, aber wer einem zu hohen Cholesterinspiegel effektiv vorbeugen will, der sollte sich sehr bewusst ernähren.

 

Cholesterinspiegel? – Welche Lebensmittel sind besonders gesund?

  • Fische
  • Äpfel
  • Birnen
  • Avocados
  • Alle Vollkornprodukte
  • Bohnen
  • Sojasprossen

Fische wie Makrelen, Heringe und Lachs enthalten Omega 3 Fettsäuren und sind perfekt, um das schlechte Cholesterin in Schach zu halten. Auch alle Vollkornprodukte sind gesund, ebenso wie frisches Obst. Wer jeden Tag mindestens einen Apfel und eine Birne isst, der wird sehr wahrscheinlich keine Probleme mit einem erhöhten Cholesterinspiegel haben. Das gilt auch für alle, die gerne und viel Avocados, Bohnen und Sojaprodukte essen, denn auch sie sorgen für einen normalen Cholesterinspiegel im Blut.

Das Fazit

Es ist nicht schwer den Cholesterinspiegel in den Griff zu bekommen, aber es ist gefährlich, sich nicht um diese so wichtigen Werte zu kümmern. Wer sich wenig bewegt, aber gerne und gut isst, der ist gut beraten, regelmäßig alle halbe Jahr das Blut untersuchen zu lassen. Nur so kann festgestellt werden, ob sich der Cholesterinspiegel in einem vernünftigen Rahmen bewegt.

Über Thomas Wesser

Kommentar verfassen