Mittwoch , 21 August 2019
Aktuelle News:
Startseite >> Wellness >> Ein Bad im Whirlpool – eine Wohltat

Ein Bad im Whirlpool – eine Wohltat

Ein Whirlpool bezeichnet man auch als Sprudelbad. Das sind Bäder, bei denen, unter Verwendung von Druckluft, Wasserblasen oder Luftblasen erzeugt werden. Durch die

Whirlpool - Entspannung pur

Whirlpool – Entspannung pur

Unterwassermassage wird die Muskulatur entspannt. Je nach Einstellung können im Whirlpool die Blasen sanft, oder die Wasserstrahlen kräftig massieren. Ein Whirlpool verfügt über verschiedene Düsen, die Luft oder Wasser in die Wanne blasen. Der Benutzer kann diese individuell einstellen, auch das Massieren verschiedener Körperteile ist in einem Whirlpool möglich. Erfunden wurde der Whirlpool in Amerika, von den Brüdern Jacuzzi, daher wird der Begriff Jacuzzi in Amerika für einen Whirlpool verwendet.

Anwendungsgebiete für den Whirlpool

Natürlich ist er in jedem Wellnesstempel zu finden. Die Whirlpools dort sind so groß, dass mehrere Personen drinnen Platz finden. Zusätzlich zur Entspannung im Whirlpool werden in Wellnesseinrichtungen noch die Klangtherapie, die Aromatherapie oder die Farbtherapie verwendet. Auch in Kurkliniken ist ein Whirlpool zu finden. Verschiedene Beschwerden und Krankheiten werden mit dem sprudelnden Wasser behandelt. Das Herz- Kreislaufsystem wird angeregt, weiters hilft die Unterwassermassage bei Osteoporose, Asthma, Rückenschmerzen und Rheuma.

Ein eigener Whirlpool – lohnt sich das?

Wer einmal in den Genuss gekommen ist, sich im Whirlpool massieren zu lassen, denkt darüber nach, sich einen für zu Hause anzuschaffen. Es gibt verschiedene Arten und Größen von Whirlpools. Für die Heimanwendung reicht ein kleiner, in dem 2 Personen Platz finden. Dieser sollte in einem eigenen Raum sein, ihn draußen aufzustellen ist nicht so günstig, denn man möchte ja auch im Winter die Vorteile eines Whirlpools genießen. Hat man in einer Ecke im Badezimmer noch Platz für einen Whirlpool, kann man sich im Fachhandel beraten lassen, welcher infrage käme. Die Pumpen, die das Wasser in den Pool pumpen, sind mittlerweile recht leise, sodass man den Aufenthalt im Whirlpool genießen kann. Die billigste Variante ist es, eine Sprudelmatte für die Badewanne zu kaufen. Diese ist allerdings nicht so stark und auch ähnlich laut wie ein Staubsauger. Inzwischen gibt es bereits Badewannen, die Düsen integriert haben. Das wäre sicher die beste und zugleich günstigste Lösung, wenn man auf einen zu Hause nicht verzichten möchte.

Über Thomas Wesser

Kommentar verfassen