Donnerstag , 21 Februar 2019
Aktuelle News:
Startseite >> Wellness >> Brechelbad – eine Wellnessanwendung

Brechelbad – eine Wellnessanwendung

Brechelbad – eine Wellnessanwendung mit Tradition

Das Bad entstand in den Alpenländern, der Name kommt vom Flachs- und Hanfbrechen. Der bäuerliche Bereich ist der Ursprung des Brechelbades. Damals wurden die Fasern, die durch das Brechen entstanden bedampft. Es war in der damaligen Zeit Tradition, dass die Bauersleute und deren Angestellte jeden Samstag ein Brechelbad nahmen. Beim diesem Bad handelt es sich um eine Trockensauna. Wird es in Thermen angeboten, gehört das Brechelbad zu der Erlebniswelt. Wer sich ein Brechelbad gönnt, tut nicht nur der Gesundheit Gutes, im Raum herrscht eine entspannte Atmosphäre und es wird viel gelacht. Vielleicht ist daran auch das Bier schuld, das traditionell während des Aufenthalts im Brechelbad getrunken wird.

Wirkung des Brechelbades auf den Körper

Ein Brechelbad wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Den Atemwegen und dem Herz-Kreislaufsystem tut das Brechelbad ebenfalls gut. Da die Temperatur in einem Brechelbad nur etwa 60 Grad beträgt, ist es auch für Personen geeignet, die einen niederen Blutdruck haben. Das Bad schont den Kreislauf. Ebenfalls wird durch das Brechelbad die Durchblutung der Haut gefördert. Die trockenen Schleimhäute profitieren ebenfalls durch den Aufenthalt im Brechelbad. Im Brechelbad erfährt man auch Entspannung, diese wird durch Zusätze, wie Kräuter und ätherische Öle, gefördert. Dadurch wird der Stress des Alltags vergessen, Körper und Geist können sich in diesem außergewöhnlichen Bad erholen.

So läuft das Brechelbad ab

Der Raum ist aus Holz, ebenso die Bänke oder Hocker, auf denen die Badenden sitzen. Am Fußboden werden Tannenzweige aufgelegt, diese wirken wie eine Fußreflexzonenmassage, wenn man darüber läuft. Der Ofen wird mit verschiedenen Kräutern beheizt, an der Decke des Raumes befindet sich ein Korb, in dem sich Nadelholzzweige und Tannenzapfen befinden. Die aufsteigende Wärme und Feuchtigkeit, die im Brechelbad herrschen, werden die ätherischen Dämpfe freigesetzt und entfalten ihre Wirkung. Beliebte Kräuter, die verwendet werden, sind Zitronengras, Pfefferminz, Rosmarin, Kamille, Salbei oder Holunder. In einigen Brechelbädern wird Bier getrunken, man muss aber daran denken, dass der Alkohol, durch die im Brechelbad herrschende Temperatur, schneller in das Blut übergeht. Daher sollte man das Bier nur in Maßen genießen. Nach dem Brechelbad fühlt man sich wohl und wie neu geboren.

Über Thomas Wesser

Kommentar verfassen