Montag , 25 März 2019
Aktuelle News:
Startseite >> Medizin >> Alternative Medizin >> Akupressur – einfach vielseitig

Akupressur – einfach vielseitig

Akupressur – vielseitig einfach einsetzbar

Akupressur ist einfach vielfältig

Akupressur ist einfach vielfältig

Die Akupressur ist eine Technik, die ihren Ursprung vor ca. 5.000 Jahren in China hatte. Dabei werden verschiedene Punkte massiert und gedrückt. Die Akupressur funktioniert ähnlich wie die Akupunktur, jedoch sind dabei keine Nadeln erforderlich. Fast jeder, der Kopfschmerzen hat, fasst sich an die Schläfe und beginnt sie zu massieren. Das geschieht im Unterbewusstsein, er weiß vielleicht nicht, dass er gerade die Akupressur anwendet. Die chinesische Medizin hat entdeckt, dass der Körper über ein sogenanntes Kanalsystem verfügt, das die Energie durch den Körper transportiert. Es gibt insgesamt 14 dieser Hauptleitbahnen, sie verbinden die inneren Organe. Vorteil der Pressur ist, dass sie jeder selbst an sich oder Anderen durchführen kann. Die Punkte liegen meist an den Händen oder im Bereich des Kopfes, sodass man auch im Büro Beschwerden mit Akupressur lindern kann.

Akupressur gegen Stress und Müdigkeit

Stress auf der Arbeit und Müdigkeit werden meist mit Kaffee oder anderen aufputschenden Getränken bekämpft. Durch die Müdigkeit und den Stress wird die Leistung beeinflusst, man kann sich nicht konzentrieren. Dagegen hilft Akupressur. Der Punkt, der massiert werden soll, heißt „Pia-San“. Er befindet sich am kleinen Finger in der ersten Beuge. Fühlt man sich müde und schlapp, sollte dieser Punkt an der Innenseite des Fingers einige Male kräftigt gedrückt werden. Dazu verwendet man den Daumennagel. Der Akupressurpunkt gegen Stress liegt zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger, in der sogenannten Talsenke. Den Punkt drückt man einige Male hintereinander, etwa 10 Sekunden lang. Die Pressur des Punktes wird an beiden Händen angewendet.

Pressur gegen Kopfschmerzen

Um mit Akupressur Kopfschmerzen zu bekämpfen, gibt es 3 Hauptpunkte. Diese liegen am Nasenrücken, in Höhe der Augen, in der Mitte der Augenbrauen und hinter dem Ohr. Ein sogenannter Hilfspunkt bei der Akupressur gegen Kopfschmerzen liegt am Handgelenk auf der Seite des Daumens. Der Bereich des Nasenrückens wird mit Daumen und Zeigefinger zusammengepresst. Die Punkte über den Augenbrauen werden mit der Fingerkuppe massiert. In den Vertiefungen hinter dem Ohr wird gepresst, um die Kopfschmerzen loszuwerden. Migränepatienten sollten zusätzlich eine Akupressur gegen Migräne einsetzen. Punkte dafür sind am inneren und äußeren Augenwinkel, auch etwa 2 cm darüber, an der Außenseite der Augenbrauen sowie an der Schläfe. Der Hilfspunkt liegt zwischen dem Zeigefinger und dem Daumen der linken Hand.

Zahnschmerzen mit Akupressur lindern

An Zahnschmerzen ist meist ein kaputter Zahn schuld. Daher sollte man gleich zum Zahnarzt gehen. Die Zeit bis zum Zahnarzttermin muss man keine Schmerzen leiden, gegen Zahnschmerzen hilft Akupressur. Die Hauptpunkte liegen am Handgelenk auf der Daumenseite und am Zeigefingernagel außen. Diese Punkte drückt man so lange mit dem Daumennagel der anderen Hand, bis man dort Schmerzen verspürt. Hilfspunkte sind in der Mitte des Schädeldaches, vor den Ohrläppchen und zwischen Oberlippe und Nase. Diese Punkte werden mit der Fingerkuppe gepresst.

Abnehmen mit Akupressur

Möchte man mit Pressur abnehmen, sollte man einige Punkte regelmäßig drücken oder klopfen. Der erste Punkt liegt zwischen Oberlippe und Nase. Dort liegt der Energiepunkt, der das Hungergefühl auslöst. Ein weiterer Punkt liegt im oberen Drittel zwischen Schlüsselbein und Brustwarze. Gegen Heißhungerattacken, wie sie bei Diäten oft vorkommen, massiert man einen Punkt der sich am Rande des Ohrs, ca. 1 cm über dem Ohrläppchen befindet mit Daumen und Zeigefinger ungefähr 1 Minute lang. Das Heißhungergefühl wird verringert.

Gut schlafen durch Akupressur

Die unterschiedlichsten Schlafstörungen können mit Pressur behandelt werden. Es sind nur 3 Punkte, die man pressen muss. Der Hauptpunkt liegt an den Knien, unterhalb der Kniescheibe an der Außenseite. Ein weiterer Punkt befindet sich genau in der Mitte der Schädeldecke. Dort sollte man etwa 5 Sekunden lang pressen. Unter dem Ohrläppchen, gleich hinter dem Kiefer ist ein anderer Punkt, der zu einem guten Schlaf führt. Diesen sollte man pressen, um eine ruhige Nacht zu haben.

Über Thomas Wesser

Kommentar verfassen