Donnerstag , 27 Juni 2019
Aktuelle News:
Startseite >> Fitness & Abnehmen >> Ernährung >> Abnehmen mit weniger Kalorien

Abnehmen mit weniger Kalorien

Abnehmen und Kalorien

Zum Abnehmen wieviel Kalorien

Zum Abnehmen wieviel Kalorien

Abnehmen und die Kalorienzufuhr hängen zusammen. Wer abnehmen möchte, sollte daher auf die Kalorienmenge, die er täglich zu sich nimmt, achten. Der benötigte Kalorienbedarf hängt vom Alter, dem Körpergewicht, dem Geschlecht und der körperlichen Aktivität ab. Dabei unterscheidet man zwischen dem Grundumsatz und dem Kalorienbedarf. Der Grundumsatz ist die Kalorienmenge, die der Körper im Ruhezustand verbraucht. Der Kalorienbedarf ist höher, da man sich tagsüber körperlich betätigt. Nur wer diese Werte kennt, kann mit Hilfe einer Ernährungsumstellung und dem Zählen der Kalorien, abnehmen. Dabei muss die Kalorienzahl, die man täglich zu sich nimmt, um etwa 500 niedriger sein, als der Kalorienbedarf.

Satt werden mit wenig Kalorien

Viele Lebensmittel sättigen, haben jedoch ganz wenig Kalorien. Obst und Gemüse enthalten, je nach Sorte viel Wasser, aber Vitamine und Spurenelemente. Je mehr Wasser ein Produkt enthält, umso weniger Kalorien sind darin enthalten. Die Sommermonate eignen sich zum Abnehmen besonders gut, denn um diese Zeit ist die Auswahl an frischem Obst und Gemüse besonders reichhaltig. Kartoffeln sind für das Abnehmen besonders gut geeignet. Sie machen schnell satt, haben aber nur wenig Kalorien. Isst man Kartoffeln, bleiben auch die bekannten Heißhungerattacken aus, die man bei jeder Diät verspürt. Das Frühstück sollte mit einem Müsli aus Haferflocken beginnen. Haferflocken sättigen nicht nur, sie stabilisieren auch den Blutzuckerspiegel. Als Zwischenmahlzeit sind Äpfel oder Orangen ideal. Der Körper bekommt Vitamine und Ballaststoffe. Das Pektin ist ein Ballaststoff, dieser hält den Blutzuckerspiegel stabil. Es darf bei einer Diät ohne weiters Fleisch auf den Teller. Rindersteak ist besonders gut geeignet, es enthält nur wenig Fett, aber Proteine, die für den Aufbau der Muskeln wichtig sind. Als Beilage eignen sich Bohnen oder Linsen.

Abnehmen, ohne hungern zu müssen

Beim Abnehmen ist es wichtig, dass man satt wird, sonst kommen die Heißhungerattacken auf, die man nur schwer bändigen kann. So ist eine Diät bald zum Scheitern verurteilt. Einige Lebensmittel sind wahre Fatburner. Beim Frühstücksmüsli sollten Pinienkerne dabei sein. Sie sorgen dafür, dass das Sättigungshormon CCK angekurbelt wird. Wer lieber ein Stück Brot zum Frühstück isst, sollte Vollkornbrot essen. Dieses enthält Ballaststoffe und wirkt verdauungsfördernd. Der Saft aus der Grapefruit verringert den Appetit, Kiwi ist ein Vitamin C Lieferant und hilft gegen Cellulite. Stachelbeeren enthalten viel Kalzium und Magnesium, sie sollten daher regelmäßig gegessen werden. Wer auf Wurst oder Speck nicht verzichten möchte, kann auf magere Sorten zurückgreifen. Einen Fruchtjoghurt mixt man sich am besten selbst, denn in dem Joghurt aus dem Supermarkt ist Zucker enthalten. Magerjoghurt wird mit Früchten der Saison verfeinert, schon hat man einen gesunden Snack.

Über Thomas Wesser

Kommentar verfassen