Freitag , 18 Januar 2019
Aktuelle News:
Startseite >> Gesundheit & Krankheit >> Mundgesundheit >> Zahnfüllungen wählen

Zahnfüllungen wählen

Die Wahl der Zahnfüllung ist nicht einfach

Der Besuch beim Zahnarzt steht an, die Panik bricht aus und dann fallen auch noch die Wörter ‘Loch’ und ‘Bohren’. Dies löst bei vielen Patienten nicht nur Angst, sondern auch Unsicherheit aus. Denn unmittelbar mit einem Loch im Zahn steht die Art der Füllung im Raum. Viele Patienten stehen in diesem Moment vor einer großen Herausforderung: Keramikfüllung, Goldinlay oder doch ein Titanimplantat?

645714_web_R_K_B_by_Ekaterina Benthin_pixelio.de

@ Ekaterina Benthin / pixelio.de

Die Sprache des Zahnarztes

Um die Entscheidung einer geeigneten Füllung zu treffen, ist es zunächst einmal sinnvoll, zu wissen, um welchen Zahn es sich handelt. Jedem Zahn ist dabei eine Nummer, welche aus zwei Ziffern besteht, zugewiesen.
Im ersten Schritt wird das Gebiss in Quadranten aufgeteilt. Aus der Perspektive des Patienten besteht der erste Quadrant aus dem oberen rechten Viertel des Gebisses. Die weiteren Quadranten werden in Richtung Uhrzeigersinn gezählt. Die Zähne selbst werden von der Mitte nach Hinten hinaus gezählt. Weiterhin gibt es folgende Fachbegriffe:

  • ‘okklusal’ beschreibt die Kaufläche’
  • ‘labial’ ist die Fläche vorne an der Lippe
  • ‘OB’ steht für ohne Befund

Dies sind die Basics der Zahnarztsprache, welche es dem Patienten leichter machen, den Zahnarzt zu verstehen und zu entscheiden, welche Füllung die geeignete ist.

Zahnfüllungen

Es gibt folgende Möglichkeiten einer Füllung, um das Loch eines Zahnes wieder zu füllen:

  • Amalgan wird komplett von der Krankenkasse bezahlt.
  • Kunststoff – Handelt es sich um sichtbare Zähne, kann auch eine Kunststoff-Füllung von der Krankenkasse übernommen werden. Ansonsten kann eine Füllung zwischen 80 bis 120 € zusätzlich betragen.
  • Keramik – Da viele Füllungen nach vier bis zehn Jahren neu behandelt werden müssen, gilt Keramik als eine Alternative.
  • Auch Gold gilt als Hochwertig und lange haltbar.
507181_web_R_K_B_by_Alexandra H._pixelio.de

@ Alexandra H. / pixelio.de

Welche Füllung also gewählt wird, hängt zum einen von der Stelle an, welche gefüllt werden soll und auch von den eigenen finanziellen Mittel. Legt man Wert auf eine lange Haltbarkeit der Füllung, empfiehlt sich Keramik oder Gold. Auch Almagan zeichnet sich durch eine lange Nutzung aus.

 

 

Behandlung mehrerer Zähne

Sind mehrere Zähne vom Verfall bedroht oder bereits ausgefallen, kann ein Zahnarzt beispielsweise Teilkronen oder Teilprothesen empfehlen. Teilkronen halten vor allem den Zahn zusammen und geben die Möglichkeit, diesen aufzufüllen. Kronen werden auch auf Zähne gesetzt, welche eine künstliche Wurzel als Grund besitzen, Teiprothesen eignen sich beim Zerfall von mehrerens Zähnen, welche nebeneinander liegen. Kronen sowie Prothesen müssen gut gepflegt werden. Vor allem Zahnpflegeprodukte wie Colgate werden von Experten zu einer gründlichen Pflege empfohlen.

Je besser Zähne mit Füllungen oder Kronen sowie Prothesen gepflegt werden, desto länger halten diese.

Über Sabrina